Weg ins Leben – QiGong

QiGong in München

Bewegte Meditation

Durch das Praktizieren von QiGong (Energiearbeit) harmonisieren wir unseren Körper, die Atmung und unsere geistige Haltung. Dieser Einklang wird erreicht, indem wir unsere Aufmerksamkeit voll und ganz auf unseren Körper und auf das richten, was wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt – im Hier und Jetzt – tun.

Hintergrund

QiGong ist die Kunst der inneren Energieführung. Die Bewegungslehre wurde in China entwickelt und blickt auf eine zweieinhalbtausendjährige Geschichte zurück. Dort wird QiGong in der Medizin, der Meditation und auch in der Kampfkunst verwendet. QiGong ist einer der fünf Pfeiler (Arzneitherapie, Akupunktur, QiGong, Tuina-Massage und Diätetik) der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Unter dem Begriff QiGong werden verschiede Techniken vereint, die in fünf Kategorien unterteilt werden können:

  • daois­tisches QiGong
  • konfuzian­isches QiGong
  • buddhis­tisches QiGong
  • medizi­nisches QiGong
  • kampf­kunst­orientiertes QiGong

Das Wort selbst setzt sich aus QI für Energie - im Sinne von Lebens­energie - und GONG für intensive Arbeit, Pflege zusammen. Unter dem Oberbegriff werden alle Übungen zusammen­gefasst, bei denen es darum geht, die Lebensenergie Qi im eigenen Körper zu führen. Mit Energiepflege ist hier nicht das Zuführen der Energie von außen, sondern von innen heraus gemeint – durch den Menschen selbst. Die Grundlage aller QiGong-Übungen ist das sogenannte drei Säulen-Prinzip. Es beinhaltet die Schulung von Körper, Atmung und Geist.

QiGong-Figur-©PARE

Wirkungs­weisen

Wenn wir QiGong prakti­zieren, geht es um die Freude am aktiven Kulti­vieren und Erhalten der Vitalität und Gesundheit unseres Körpers und um das gesunde Erreichen eines hohen Alters. Die äußeren (Wei Gong) und die inneren QiGong-Übungen (Nei Gong) dienen der Lebenspflege. Die unterschiedlichen Techniken lassen sich in zwei Haupt­kategorien unterteilen und haben unter­schied­liche Wirkung:

  • Aktives QiGong (Dong Gong = Übungen-in-Bewegung) besteht aus sichtbarer Körper­bewegung wie im Tanz. Der Körper bewegt sich, der Geist jedoch ist entspannt und ausgeglichen.
  • Meditatives QiGong (Jing Gong = Übung-in-Ruhe) richtet die Aufmerk­samkeit in die Körpermitte. Wie bei einer Meditation ist der Körper entspannt und ruhig, während der Geist wach ist und sich aktiv auf das Bewegen des Qis konzentriert.

Die langsamen QiGong-Bewegungen und das Besinnen auf sich selbst dienen der Ent­schleunigung. QiGong aktiviert, verstärkt und reguliert im Sinne einer Harmonisierung den Körper, die Atmung und unsere geistige Haltung. Als Therapie­methode wird es in der TCM eingesetzt. Inzwischen wird es auch immer häufiger mit westlicher Schul­medizin oder mit Naturheil­kunde kombiniert. Bei Beschwerden und Erkrankungen, die mit einer Disharmonie im Bereich des Qi-Flusses einhergehen, kann durch QiGong eine Besserung erzielt werden.

QiGong-Figur-©PARE

Praktizieren

Charakter­istisch für alle QiGong-Übungen ist das Verbinden von Qi-Führung, Atem und Aufmerk­samkeit. Eine Harmoni­sierung wird erreicht, wenn wir unsere Aufmerk­samkeit durch die bewegten QiGong-Übungen und durch die Übungen in der Ruhe voll und ganz auf den Körper und den gegebenen Zeitpunkt - das Hier und Jetzt - richten.

Eine Übungs­einheit im Einzel­unterricht oder in der Gruppe kann beispielsweise folgender­maßen aufgebaut sein:

  1. Lockerung und Durch­lässigkeit im Körper erlangen
  2. Dehnen der 12 Haupt­meridiane
  3. Übungen aus dem bewegtem QiGong
  4. Übungen aus dem stillen QiGong
  5. Qi regulierender Abschluss

Um Ihnen umfassende Übungen an die Hand zu geben, beinhaltet ein kompletter Kurs Sequenzen aus dem daoistischen, buddhistischen und medizinischen QiGong. Jede Übungseinheit setzt sich aus bewegtem und ruhigem QiGong zusammen.

QiGong-Figur-©PARE

Interesse an QiGong?

Bewegtes QiGong biete ich in regelmäßigen Kursen
an der VHS-Ober­schleißheim an.

Eine neue Gruppe (bis zu 8 Teilnehmer*innen) Stilles QiGong startet wieder ab Februar 2023 – jeweils am Donnerstag Abend (18:30 – 19:30 Uhr) in der Praxis.

Anfragen und Anmeldung unter:

+49 1575 8300 480 praxis@weginsleben.de